Spraitbacher Hundefreunde e.V.

"Der etwas andere Hundesportverein"
Mitglied im Südwestdeutscher Hundesportverband - Swhv
Direkt zum Seiteninhalt

Vorsicht mit Maiskolben!


Aus "da ist meinem Hund noch nie was passiert und der spielt seit Jahren damit", kann schnell Ernst werden.


Bald ist der Mais reif und die Ernte wird im vollen Gang sein. Die danach auf den Feldern liegenden Maiskolben sind ein verlockendes Spielzeug und Futter.Aber Vorsicht, der Maisstrunk        kann wirklich gefährlich werden für Hunde, die damit spielen und ihn hinunterschlucken.


WARUM?


Der Strunk (das Mittelteil des Kolbens) ist sehr hart und kann vom Hund nicht verdaut werden. Wenn der Hund ein Stück davon verschluckt, kann sich dieses im Darm verkeilen und zu einer Darmperforation oder zum Darmverschluss führen. Beides muss operiert werden und führt unbehandelt zum Tod des Hundes. Fast jedes Jahr kommt es vor, dass wir aus diesem Grund Hunde auf dem OP-Tisch liegen haben und um deren Leben kämpfen.


Bitte achtet also gut darauf, dass euer Hund auf keinen Fall Stücke des Maiskolbens vom Feld klaut oder vom Grill bekommt und frisst!


Wer jetzt denkt "Naja, mein Hund frisst die Dinger immer und es ist noch nie was passiert..." dem sei gesagt, dass sein Vierbeiner bisher großes Glück hatte. Das kann 10 Mal gut gehen und beim 11 Mal unter Umständen so richtig in die Hose.


Zurück zum Seiteninhalt